01. Dezember 2016

Cosmic Dawn Radio und Orgelbau Take II

Liebe Freunde,

heute von 20 bis 22 Uhr ist es mal wieder Zeit Radio OKJ zu hören. Cosmic Dawn Radio geht in die nächste Runde und versorgt Euch mit allerfeinster Rockmusik. Entsprechend der Jahreszeit haben wir heute unter anderem ein paar eher düstere und pessimistische Songs rausgekramt. Zum Stream geht es hier entlang.

Unsere Mini B3 ist immer noch eine Baustelle. Allerdings KEIN Berliner Flughafen! Die Kondensatoren sind getauscht, Tapering und Kalibrierung durchgeführt, gespachtelt, geschliffen, gespachtelt, geschliffen…..lackiert. Die To do-Liste wird kürzer aber noch ist das Schätzchen nicht fertig. Seid gespannt auf die Jamsession am Samstag.

28. November 2016

Orgelbau: Take I

Ja, wir haben mehrere Hammond-Orgeln. Allerdings ist uns die E100 zu schwer und sie hat ein defektes Getrieberad und die L100P ist auf Reisen. Damit die Orgelfraktion am kommenden Samstag zu unserer Jamsession nicht zu kurz kommt, haben wir eine M3 zerlegt und sind dabei eine Mini-B3 draus zu machen. Allerdings braucht unser Baby noch ein paar Streicheleinheiten und ein paar Lagen Make-Up...Das Innere unserer Lady aus dem Jahre 1960 muss auch komplett instand gesetzt werden. Der Staub der Jahrzehnte und die alten Wachspapier-Kondensatoren müssen raus. Es gibt also noch einiges zu tun. Wir halten Euch auf dem Laufenden. 

24. November 2016

Jamsession am 3.12.

Die sechste Jam-Runde steht an und es gibt ein paar Infos für interessierte Musiker:

Die Backline haben wir in diesem Jahr etwas aufgerüstet: für die Klampfe steht ein JTM45 samt 4x12'' 1960 Greenback Cab und ein 4xEl84 TMB an einer 2x15 JBL K130 Showman Box bereit. Der Bass wird mittels einer Sunn 2000s (bestückt mit 2 15'' JBL K140), befeuert vom JTM45/100 in die Mengen gedrückt, die Orgelfraktion darf sich auf unsere mini B3 am gewaltigen Leslie 925, angetrieben vom Fender Showman Reverb, freuen. Für die Trommler steht ein 24'', 16'', 13'' Kit mit Becken bereit. Micros für Bläser und Gesang sind selbstverständlich auch verfügbar.
Klampfen, Bässe, Sticks und etwaige Instrumente bitte selber mitbringen! Bläser, BluesHarp-Spieler und andere seltenere Gefährten sind herzlich willkommen!

Musiker kommen natürlich kostenlos rein und bekommen eine Biergrundversorgung. Gäste bezahlen 2 Euro Eintritt.

Los geht es 20 Uhr.